Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Geschichte der Stadt Český Krumlov > Geschichte der Kultur in der Stadt Český Krumlov > Architektur in der Stadt Český Krumlov > Geschichte der Tore und der Befestigung in der Stadt Český Krumlov

Das innere Gojauer Tor

Kájovská brána vnitřní (das innere Gojauer Tor), Rudolf Thür, Zeichnung aus den Jahren 1914 - 1916 Den Weg in die Stadt von Südwesten in Richtung von der ehemaligen Kájovská-Gasse (Gojauer Gasse) schützten ursprünglich zwei Tore. Die erste schriftliche Erwähnung über das innere Tor stammt aus dem Jahre 1463. Abgetragen wurde es im Jahre 1842. Dieser vierstöckige Turmbau war etwa 24,5 m hoch. Im ersten Stock des Turmes befand sich eine kleinere Wohnung mit einem Zimmer, einer Küche, einer Kammer, einem Klosett sowie mit einem Gang. Zur Wohnung führte eine äußere, nicht gedeckte Stiege. Nicht weit von diesem Stadttor gibt es Reste der Stadtbefestigung in der Kájovská Gasse (Gojauer Gasse).

(mj)

Gojauer Tore  Rekonstruktion der Gestalt der Tore vor dem Jahre 1841 im Vergleich mit dem Zustand im Jahre 1998. Autor: V. Codl