Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Latrán Strasse

Latrán Nr. 26, Neustadt

Latrán Nr. 26, Nové Město (Neustadt) Lokalisierung:
Latrán Nr. 26, Neustadt

Beschreibung des Objektes:
Das Hautpgebäude dieses ausgedehnten Objektes ist einstöckig und hat eine glatte Stirnwand. Links gelangt man durch ein bossiertes halbkreisförmiges Portal, eingesetzt in eine Ädikula mit toskanischen Pilastern und Säulengebälk mit Triglyphen, in den Hof. Dort befindet sich links ein ebenerdiges Gebäude, teilweise mit Kreuzgewölben.

Bauhistorische Entwicklung:
Das Haus hat wahrscheinlich einen Kern aus der Vorrenaissance, das Hauptgebäude wurde in der Zeit des Barock umgebaut. Das Hofgebäude ist wohl klassizistisch aus dem 19. Jahrhundert.

Bedeutende architektonische Details:
Beachtenswert sind vor allem das Portal aus der Renaissance und einige Räumlichkeiten mit ovalen und Kreuzgewölben (Treppenvorraum, Kammern) im Erdgeschoß des Hauptgebäudes und im Hofgebäude.

Latrán Nr. 26, Nové Město (Neustadt), Eintrittsportal

Geschichte der Bewohner des Hauses:
Das Objekt diente als Gartenhaus des ehemaligen Rosenberger Gartens aus dem des 16. Jahrhunderts. Vorher stand an seiner Stelle wahrscheinlich ein Privathaus, das später an die Rosenberger fiel und abgerissen wurde. In der Mitte des 18. Jahrhunderts wird hier die Wohnung des fürstlichen Gärtners erwähnt.

Gegenwärtige Nutzung:
Pamol GmbH.