Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Latrán Strasse

Latrán Nr. 87

Latrán Nr. 87, Gesamtansicht, foto:  Ladislav Pouzar Lokalisierung:
Latrán Nr. 87

Beschreibung des Objektes:
Ein ebenerdiges Gebäude mit glatter Stirnwand, liegt im Abhang, hat dreiflügelige, nach innen zu öffnende Fenster. Der rückwärtige Trakt wird von einem hölzernen Außengang (Pawlatsche) mit verglaster Stirnwand gebildet. Das Satteldach verläuft paralell zur Gasse. Am Gipfel des linken Giebels befindet sich eine steinerne Kugel. Im rückwärtigen Teil des Hauses rechts ist eine Terrasse.

Bauhistorische Entwicklung:
Das Objekt, das im Jahre 1654 noch nicht existierte, entstand vielleicht in der Barockzeit. Für das Jahr 1826 ist seine Existenz schon belegt. Im Jahre 1931 wurde das Haus neuzeitlich umgebaut, aus dieser Zeit stammt der rückwärtige gemauerte Trakt.

Geschichte der Bewohner des Hauses:
Der erste bekannte Besitzer des Hauses war seit dem Jahre 1694 Michal Kaintz. Fünf Jahre später führte den Haushalt Magdalena Kaintzová, verheiratete Schafferová. Tomáš Schaffer gehörte das Haus in den Jahren 1720 - 1775 und von diesem Jahr bis mindestens in die vierziger Jahre des 19. Jahrhunderts wohnte hier die Familie Kitzhofer.

Latrán Nr. 84, Gesamtansicht, Foto: Lubor Mrázek

Gegenwärtige Nutzung:
Textil, Spielwaren - U Budějovické brány