Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Latrán Strasse

Latrán Nr. 95, V jámě

Latrán Nr. 95, Gesamtansicht Lokalisierung:
Latrán Nr. 95, V jámě (Im Graben)

Beschreibung des Objektes:
Ein einstöckiges Gebäude mit vorgelegtem hölzernem Außengang (Pawlatsche) hinter der Treppe. Es ist mit Quadersgraffito geschmückt und an der Seite zum Fluß können wir über den Fenstern eine fünfblättrige Rose sehen.

Bauhistorische Entwicklung:
Das Gebäude entstand um das Jahr 1600 im Zusammenhang mit der Erweiterung der Stadt um die Budweiser Vorstadt und der Errichtung der Stadtmauern. Außer der Sgraffitoausschmückung ist der einzige tonnengewölbte Raum im Erdgeschoß wertvoll, der nachträglich durch Trennwände geteilt wurde.

Geschichte der Bewohner des Hauses:
Die erste Nachricht vom Besitzer des Hauses stammt erst aus dem Jahre 1633, als hier ein gewisser Stáský oder Zdaska erscheint. Seit 1643 gehörte das Haus drei Generationen der Familie Weisskrammer, aber es scheint, daß es seit dem Jahre 1703, als es von Ondřej Weisskrammer besessen sein soll, einige Jahre leer war. In den Jahren 1752 - 1784 lebte hier Lorenc Mašek. Danach löste sich im Haus eine Reihe von Besitzern ab, von denen wir bisher keine genaueren Informationen haben.

Gegenwärtige Nutzung:
Das Objekt dient heute als Pension Unterkunft Pecha.