Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Latrán Strasse

Latrán Nr. 96, Na ostrově

Latrán Nr. 96, Gesamtansicht Lokalisierung:
Latrán Nr. 96, Na ostrově

Beschreibung des Objektes:
Das ebenerdige Gebäude steht auf einem Felsenabhang an der Mündung der Polečnice in die Vltava(Moldau). Die klassizistische Stirnwand ist durch Lisenen mit Schabracken gegliedert.

Bauhistorische Entwicklung:
Das Gebäude ist klassizistischen Ursprungs, entstand aber an der Stelle eines älteren Objektes. Der Flügel stammt aus dem Jahre 1898. Beachtenswert ist der aus Stein tonnengewölbte Keller.

Geschichte der Bewohner des Hauses:
In diesem Stadtteil befand sich schon in den ältesten Zeiten die passendste Stelle zur Errichtung der Fischbehälter. Es entstanden hier auch kleine Gärten, die gemeinsam mit den Fischbehältern ein häufiger Handelsartikel waren. Im Jahre 1771 kaufte Martin Fuchs von Josef Turkowitzer einen Fischbehälter neben dem Spital. In seiner Nähe befanden sich zwei untergegangene Fischbehälter, von denen Fuchs ein Gartenhäuschen erbaute, als er hier einen Garten gründete. Dieses Häuschen verkaufte er im Jahre 1779 an Jan Hasslinger, nach dem es Regina Hasslingerová übernahm. Sie verkaufte das Häuschen im Jahre 1783 an Matyáš Stutz, der es bis zum Jahre 1817 nutzte. Danach wurde Jan Hasslinger zu dessen Besitzer und er hielt es wenigstens bis in die vierziger Jahre des 19. Jahrhunderts.

Gegenwärtige Nutzung:
Heute können hier Touristen Unterkunft - B. Cinolterová finden.