Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Parkán Strasse

Parkán Nr. 118

Parkán Nr. 118, Ansicht von der Parkán-Gasse Lokalisierung:
Parkán Nr. 118

Objektbeschreibung:
Ein einstöckiges Gebäude mit einer sechsachsigen Stirnseite aus dem Jahre 1874 und mit einem Ziegeldach.

Bauhistorische Entwicklung:
Das Objekt entstand in der Zeit der Renaissance vor dem Jahre 1580. Der heutige Zustand ist die Folge des Umbaus aus dem Jahre 1874, bei dem aus dem alten Gebäude nur einige Wände geblieben sind, außer anderem auch ein Teil der Stadtmauer bei dem Fluß.

Parkán Nr. 118, Ansicht vom Fluss Vltava (Moldau) Geschichte der Hausbewohner:
Der erste bekannte Hausbesitzer war seit dem Jahre 1580 Ondřej Popelle, den Tomáš Höriczer ablöste. Seit dem Jahre 1596 treffen wir hier den Müller Mertl Paumstark an, nach dem Hans Bernhard folgte, und seit dem Jahre 1634 folgte Jakob Gesell. In den Jahren 1660 - 1694 gehörte das Haus dem Zimmermann Ondřej Mayer. Um die Wende des 17. zum 18. Jahrhundert lebten hier die Schornsteinfeger, zuerst Bartoloměj Signorell oder Erdklein und in den Jahren 1708 - 1719 Antonín Ruspendor. Seit dem Jahre 1731 war der Graupenhändler Matyáš Böhm der Hausbesitzer und danach der Müller Bartoloměj Lang, dessen Familie hier bis zum Jahre 1768 wohnte. Im letzten Viertel des 18. Jahrhunderts treffen wir uns im Haus mit der Herkunft Novák. Nach dem Jahre 1812 wechselten die Hausbesitzer verhältnismäßig schnell und außer den Namen haben wir von ihnen bis jetzt keine ausführlichen Informationen.

Gegenwärtige Nutzung:
Das Haus dient zu Wohnzwecken.