Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Radniční Strasse

Radniční Nr. 25

Radniční Nr. 25, Gesamtansicht Lokalisierung:
Radniční Nr. 25

Objektbeschreibung:
Ein zweistöckiges Reihenbürgerhaus auf einer engen tiefen Parzelle mit einem einstöckigen Hofflügel und verbreiteten Hintertrakt. Das Hauptgebäude ist mit einem Satteldach senkrecht zu der Stirnseite gedeckt. Die Straßenstirnwand mit zwei Fensterachsen ist mit einem runden Giebel mit Voluten beendet.

Bauhistorische Entwicklung:
Das Objekt mittelalterlichen Ursprungs. Aus dieser Zeit stammt wahrscheinlich auch der Querhofflügel, der bis zum Jahre 1663 zum Objekt Nr. 21 gehörte. Der längliche Hofflügel ist wahrscheinlich erst im Renaissancezeitraum entstanden. Auch das 2. Stockwerk des Hauptgebäudes ist wahrscheinlich des Renaissance- event. barocken Ursprungs. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde die Straßenstirnseite in den gegenwärtigen Zustand gebracht und einige Interieure wurden hergerichtet, z. B. die Unteransicht der Stube im 2. Stockwerk, die Teilung des Raums im 2. Stockwerk in die Stube und die schwarze Küche. Die weiteren Bauausführungen wurden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts verwirklicht. Die letzten bedeutsamen Bauausführungen erfolgten im Jahre 1941, vor allem im mittleren Trakt, wo z. B. neue Treppen aufgeführt wurden.

Bedeutende architektonische Details:

  • Straßenstirnseite aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts
  • Stuckspiegel der Unteransicht in der Stube im 1. Stockwerk, der die Ansichtsbalkendecke mit dem doppelten Plattensturzboden verdeckt (einfachere Version mit den abgeschrägten Kanten)
  • blinde Arkaden des Raums im 2. Stockwerk
  • einfacher Kehlbalkendachstuhl vielleicht des Renaissanceursprungs (heute beseitigt)
  • Profilsims des Querhoftrakts

Radniční Nr. 25, Portal

Geschichte der Hausbewohner:
Panská Nr. 21

Gegenwärtige Nutzung:
Hotel, Restaurant, Weinstube U Malého Vítka