Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Rybářská Strasse

Rybářská Nr. 12

Lokalisierung:
Rybářská Nr. 12

Objektbeschreibung:
Ein ebenerdiges Gebäude mit einem Satteldach senkrecht zur Stirnwand. Die Stirnwand war glatt mit einem Medaillon von Josef II. und mit der Jahreszahl 1780.

Bauhistorische Entwicklung:
Es handelte sich um eine Gliederung mit mittlerem Gang und seitlichen Räumlichkeiten. Im gesamten Umfang war sie flach gedeckt. Das ursprüngliche Haus entstand in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts, das gegenwärtige Objekt stammte offensichtlich aus dem Jahre 1780.

Geschichte der Hausbewohner:
Der erste bestätigte Bewohner dieses Hauses war zu Anfang der siebziger Jahre des 16. Jahrhunderts Jiří Muck. In den neunziger Jahren und zu Anfang des 17. Jahrhunderts wohnten hier Kateřina und Michal Fischer. Im Jahre 1629 wurde Michal Fischer von Šimon Jähre abgelöst und vom Jahre 1662 an war Jiří Haas der Besitzer des Hauses. In den Jahren 1721 - 1761 gehörte das Haus Matyáš Záhorka. Der weitere Besitzer, Adalbert Ručička, verkaufte im Jahre 1783 dem Adalbert Bartlweber den Anbau (das heutige Haus Nr. 13) und wahrscheinlich baute er das Haus um, denn er nahm für sich das Recht in Anspruch, im verkauften Anbau einen Raum zum Wohnen benützen zu dürfen. Seit dem Jahre 1786 bewohnte das Haus Blažej Thür und nach ihm zog im Jahre 1829 Adalbert Haider hier ein, der mindestens bis in die vierziger Jahre des 19. Jahrhunderts hier wohnte.

Gegenwärtige Nutzung:
Das Haus besteht heute nicht mehr, es wurde im Jahre 1989 abgerissen.