Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Rybářská Strasse

Rybářská Nr. 14 Rybářská Nr. 14, Gesantansicht

Lokalisierung:
Rybářská Nr. 14

Objektbeschreibung:
Ein einstöckiges, neuzeitlich hergerichtetes Gebäude.

Bauhistorische Entwicklung:
Das ursprüngliche Gebäude aus der Renaissance wurde durch einen radikalen neuzeitlichen Umbau gekennzeichnet. Es hat flachgedeckte Räumlichkeiten. Zu Ende des 18. Jahrhunderts entstand aus einem Teil des Gebäudes das Haus Nr. 15.

Geschichte der Hausbewohner:
Zu Anfang der siebziger Jahre des 16. Jahrhunderts gehörte das Haus Petr Freilinger. An der Wende der achtziger und neunziger Jahre erwarb das Gebäude Michal Pryl. Vom Jahre 1615 an lebte im Haus Pavel Gutschi oder Kočí und seine Familie finden wir hier bis zum Jahre 1635, als sie von Jiří Södlmayer abgelöst wurde, dessen Familie das Haus vielleicht bis zum Jahre 1684 besaß. Von diesem Jahr an treffen wir hier Jakub Schestauer und seit dem Jahre 1717 den Zimmermann Martin Lippel. In den Jahren 1739 - 1765 hielten das Haus Havel und Anežka Irro. Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts wurde es noch von Tomáš Pranghoffer, vom Jahre 1785 an von Lorenc Burgstein, in den Jahren 1794 - 1799 von Josef Traxler bewohnt und kurz vor dem Ende des 18. Jahrhunderts zog Ondřej Perneker ins Haus ein. Seine Familie lebte im Haus mindestens bis in die vierziger Jahre des 19. Jahrhunderts. Was die Berufe anbelangt, waren Besitzer des Hauses im 18. Jahrhundert nacheinanderfolgend ein Taglöhner, ein Maurergeselle, ein Wollstoffeweber, im 19. Jahrhundert ein Weber und seit dem Jahre 1929 dann eine Beamtin.

Gegenwärtige Nutzung:
Im Haus befinden sich heute Wohnungen.