Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Rybářská Strasse

Rybářská Nr. 20

Lokalisierung:
Rybářská Nr. 20

Objektbeschreibung:
Ein ebenerdiges Haus mit neuzeitlicher Stirnwand und mit einem Dachraum.

Rybářská Nr. 20, Gesamtansicht

Bauhistorische Entwicklung:
Es beinhaltet flachgedeckte Räumlichkeiten und Räume mit Balkendecken. Die vorgesetzte Treppe reicht bis in das erhöhte Stockwerk. Das Haus entstand in der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Zu Herrichtungen kam es im Jahre 1925.

Geschichte der Hausbewohner:
Über die ersten Bewohner des Hauses im 16. Jahrhundert wissen wir bisher noch nicht viel, wir wissen nur, daß hier ein gewisser Weber lebte. In den Jahren 1617 - 1621 gehörte das Haus Petr Pum oder Paum. Bis in die Mitte der zwanziger Jahre des 17. Jahrhunderts finden wir im Haus den Schleifer Štefan Pierpauer. Nach einer Reihe von weiteren Besitzern zog in das Haus im Jahre 1679 der fürstliche Jägermeister František Jakub Janovský ein, den wir im Haus bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts treffen. In den ersten drei Jahrzehnten dieses Jahrhunderts wurde hier das Tuchmacherhandwerk betrieben, es wohnten hier die Tuchmacher Jan Karel Salussa, František Rehberger und im Jahre 1734 dann Vincenz Tukh. Unter den weiteren Bewohnern des Hauses finden wir einen Invaliden, ein Mitglied des kaiserlichen Heeres, einen Lehrer, Beamten oder Zimmermann. Im Jahre 1929 treffen wir hier auf einen Herrenschneider, weiter auf einen Schlosser und später war ein Kommissionsgeschäft hier.

Gegenwärtige Nutzung:
Wohnräume