Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Široká Strasse

Široká Nr. 78

Široká Nr. 78, Gesamtansicht Lokalisierung:
Široká Nr. 78

Objektbeschreibung:
Es handelt sich um ein zweistöckiges Gebäude, das aus der Straßenlinie vortritt. Die Stirnseite des Gebäudes ist glatt. Die Gestaltung des Hauses verengt sich in der Richtung nach hinten in den Flügel, der nur mit einem mittleren Hofschacht erhellt ist. Vom ursprünglichen Gebäude blieb heute das Gewölbe der geteilten Halle mit Lünetten erhalten.

Bauhistorische Entwicklung:
Das Haus Nr. 78 existierte wahrscheinlich schon im Zeitraum der Spätgotik. Daß es aus der Straßenlinie vor die anderen Häuser vortritt, kann man vielleicht durch das Herausschieben des Gebäudes vor der heute nicht mehr belegbaren eckigen Stadtbefestigung erklären. Das Haus wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts radikal umgebaut, wo es um ein Stockwerk erhöht wurde und seine Straßenstirnseite ihre heutige Gliederung bekam. Weitere Änderungen, vor allem in den inneren Konstruktionen, brachte die weitere radikale Rekonstruktion in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Geschichte der Hausbewohner:
Das Haus wird schon zu Beginn des 16. Jahrhunderts schriftlich belegt, wo es dem Dachdecker Zdeněk gehörte. Nach seinem Tod im Jahre 1531 erbte das Haus seine Frau, die im Jahre 1540 starb. Die Hinterbliebenen verkauften das Haus an Jiří Pflug. Im Jahre 1556 verkaufte die Witwe nach Jiří Pflug Kateřina das Haus dem Tuchscherer Štefl Makovice. Der hatte es bis zum Jahre 1607 im Besitz, wo ins Haus Šebestián Antengrueber einzog. Seit dem Jahre 1654 erwarb das Haus der Müller Jiří Promeissel, den im Jahre 1662 der Hofglaser Karel Pramhofer ablöste. In den Jahren 1694 - 1735 hatte das Haus der Verwalter des Klarissinnenklosters, Jakub Wlasch, im Besitz. Sehr kurz erscheint hier der Schlosser František Čiskovský und noch im Jahre 1735 wurde der Hausbesitzer der Drechsler Jan Jiří Mangery. Der Kupferschmied Adam Mekel bewohnte das Haus in den Jahren 1743 - 1775. Nach ihm wohnte hier wenigstens bis zu den vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts die Familie Rösch.

Gegenwärtige Nutzung:
Stadtamt Český Krumlov.