Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Široká Strasse

Široká Nr. 89

Široká Nr.  89, Gesamtansicht  Lokalisierung:
Široká Nr. 89

Objektbeschreibung:
Ein einstöckiges Eckgebäude mit einem Satteldach und einem Walm. Der Halbgiebel ist verschalt, die Stirnseite ist ungegliedert. Im Erdgeschoß mit einem unregelmäßigen Grundriß befinden sich einige gewölbte Räume, das 1. Stockwerk ist flach gedeckt.

Bauhistorische Entwicklung:
Das Objekt ist mittelalterlichen Ursprungs, bis zu den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts war in der Nachbarschaft ein Stadttor (siehe Geschichte der Tore und der Befestigung in der Stadt Český Krumlov). Aus dem Zeitraum des Mittelalters stammte wahrscheinlich ein Teil der Blockwand mit einer pyramidalen Abzugskomposition in der westlichen Stirnseite. Die Umbauten verliefen im Zeitraum der Renaissance und des Klassizismus. Im Jahre 1990 wurde eine radikale Rekonstruktion beendet, wobei das Objekt im Grunde der historischen architektonischen Details enthoben wurde, es wurden die Hofzubauten beseitigt, das Parterre der Straßenstirnseite wurde umgestaltet und der geputzte Halbgiebel wurde durch einen hölzernen Giebel ersetzt.

Bedeutende architektonische Details:

  • das Gipfelrauchfenster der pyramidalen Komposition in der Seitenstirnwand
  • die erdgeschossigen Gewölbe


Geschichte der Hausbewohner:
Bis zum Beginn des 16. Jahrhunderts wird als Hausbesitzer ein gewißer Kürschner Matěj belegt, bis zum Jahre 1545 dann ebenso ein Kürschner, Řehoř. Bis zum Jahre 1600 lebte im Haus der Faßbinder Valentin Perger. Danach treffen wir hier Hans an und seit dem Jahre 1617 Matyáš Stokinger. Im Jahre 1629 wurde Klement Streintz der Hausbesitzer, dessen Familie hier bis zum Jahre 1705 lebte. Seit dem Jahre 1663 treffen wir uns im Haus mit dem Gerber Kristián Streintz, der seine Dienste auch im Krumauer Schloß gewährleistete. In den Jahren 1705 - 1744 bewohnte das Haus Tomáš Mohelnický und nach ihm folgte Jan Handschuh. Den löste im Jahre 1750 der Schuster Lukáš Hinek ab. Der Sippe Tragau gehörte das Haus in den Jahren 1781 - 1806, dann läßt sich hier die Sippe Harrer nieder und besitzt das Haus wenigstens bis zu den vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts.

Gegenwärtige Nutzung:
Hotel, Restaurant Barbora, Geschäft mit geschliffenem Glass Porcela Plus

Široká Nr. 89, Gesamtansicht