Enzyklopädie > Persönlichkeiten

Gustav Jungbauer

(1886 - 1942) Unversitätsprofessor und Ethnograph

Gustav Jungbauer, Fotoporträt Nach dem Abschluß des deutschen Gymnasiums in Český Krumlov studierte er Ethnographie und Literatur an der Prager Universität. Während des ersten Weltkriegs geriet er im Jahre 1915 in russische Gefangenschaft. In den Jahren 1919-1921 wirkte er als Vertreter des Tschechoslowakischen Roten Kreuzes in Rußland. Nach der Rückkehr in die Tschechoslowakei widmete er sich der Forschungstätigkeit. Er wurde Mitbegründer des Völkerkunde- und Museumsvereins in Horní Planá, wo er sich um den Aufbau des ehemaligen Museums Šumava verdient machte. Als Professor der Prager Universität widmete er sich dem Studium der Böhmerwaldvölkerkunde und dem Sammeln von Volksliedern, Märchen und Sagen aus dem Böhmerwald. Er ist auf dem Friedhof in Horní Planá begraben und hat dort auch seine Gedenktafel.

(mj)