Enzyklopädie > Persönlichkeiten

Jan Staněk

(15. Jahrhundert) Steinmetz

Kirche St. Veit in Český Krumlov, Ansicht des Hauptschiffes vom Presbyterium Aller Wahrscheinlichkeit war er Angehöriger einer Prager Steinmetzfamilie. Es ist gar nicht einfach, seinen Schicksalsgang zu verfolgen. In den Jahre 1405 -1410 taucht in Passau Hans Kumenauer auf, der seit 1407 den Aufbau des dortigen Domes leitet. Der Steinmetz desselben Namens war eine gewisse Zeit in Landshut ansässig. Hans von Passau hatte den Sohn Stephan, der ein bedeutender Imitator der spätgotischer Architektur im Donaugebiet war und der sein Wappen mit fünfblättrigen Rosen schmückte. Das Krumauer Nekrologium bringt, daß am 6.3. des unbekannten Jahres der Steinmetz Jan starb, der beim Aufbau der Pfarrkirche mitwirkte. Der Steinmetz Jan wurde einberufen, die Kirche St.-Veit in Český Krumlov zu beenden. Aus Prag brachte er aktuelle Neuigkeiten - Fensterformen mit Flammenmaßwerk und die vom berühmten Prager Burgbaumeister Peter Parler geprägten Netzgewölbe. Diese wurde laut Vertrag aus dem Jahre 1407 durchgeführt. Aus unbekannten Gründen war es ihm nicht vergönnt, sein Werk zu vollenden.

(jm)