Enzyklopädie > Persönlichkeiten

Václav Albín (Bílek) von Helfenburg

(etwa 1500 - 1577) Rosenberger Kanzler

Václav Albín von Helfenburk, seine Handschrift und Unterschrift

Sohn eines nicht genauer bekannten Rosenberger Untertans. Sein Hochschulstudium absolvierte er an einer ausländischen Universität. In der Rosenberger Kanzlei tauchte er im Jahre 1522 auf. 1539 wurde er zum Rosenberger Kanzler ernannt und dieses Amt bekleidete er bis zu seinem Tode im Jahre 1577. Václav Albín war auch der erste bekannte Rosenberger Archivar. Er verfügte über die Schlüssel von den Truhen mit Urkunden, und in den 40er Jahren des 16.Jahrhunderts sortierte er die Rosenberger Urkunden und nahm darüber ein Inventar auf. Im Jahre 1555 wurde er gemeinsam mit seinen Söhnen Thomas und Johann in den Wladikastand erhoben. Als Bürger der Stadt Český Krumlov besaß Václav Albín das Haus auf dem Stadtplatz (Nr.4), das Haus in der heutigen Roosewelt - Gasse (Nr.28), den Hof "Schellkraut" und eine ganze Reihe von kleineren Immobilien.

(ak)

Diarium des Václav Albín von Helfenburk