Enzyklopädie > Region Český Krumlov > Geschichte der Region Český Krumlov

Geschichte der Kultur in der Region Český Krumlov


St.-Nikolaus-Kirche  in Boletice Das Krumauer Gebiet wurde in Hinsicht auf seine abegelegene Lage und weniger günstige Bedingungen erst seit dem Mittelalter stabil besiedelt, obwohl hier bereits in der älteren Steinzeit kleinere Siedlungen entstanden. Die Hauptwelle der Kolonisierung kam erst im 13. Jahrhundert hierher und damals begann sich auch das Kulturleben in der Region zu entwickeln. Aus dem romanischen Zeitalter sind nur Fragmente erhalten geblieben, die den späteren Umbauten nicht unterlagen.

St. Peter (links) und St. Paul (rechts) von der Kirche in Svéráz, 15. Jahrhundert, Sammlungsfonds des Bezirksheimatmuseums in Český Krumlov Das Zeitalter der Gotik bedeutete einen riesigen kulturellen und auch wirtschaftlichen Aufschwung. Das Zentrum der Region war die Stadt Český Krumlov als Sitz der weltlichen Obrigkeit, von der sich die kulturellen Einflüsse in das Milieu der Untertanen verbreitete. Eine bedeutende Rolle spielte hier auch die Kirche, die alle Seiten des Lebens der Gläubigen beeinflußte. Beide Genannten gehörten zu den Auftraggebern und Mäzenen der Kunstwerke.

Meister des Altars von Vyšší Brod, Kreuzigung von Vyšší Brod, um das Jahr 1380 Zentren des Zivilisationsfortschrittes waren vor allem die Zisterzienserklöster in Vyšší Brod und Zlatá Koruna, die nach der Mitte des 13. Jahrhunderts gegründet wurden. Die hiesigen Schreiberwerkstätten trugen zur Herausbildung der literarischen Tradition bei, es kam hier die musikalische Tradition zur Welt und wertvoll waren auch die Klosterbibliotheken, besonders die in Vyšší Brod. Beide Klöster repräsentieren gemeinsam mit weiteren Burgen und kleinen Burgen, Festen, Kirchen und Bürgerhäusern den gotischen Stil, ergänzt durch Bildhauer-, Schnitzer- und Malerwerke einheimischen aber auch ausländischen Ursprungs, die in dem sog. Schönen Stil entstanden.

Im 16. Jahrhundert stellen sich gegen die Schlichtheit der Gotik die Bequemlichkeit und die weltlichen Freuden der Renaissance. Es werden gotische Burgen (Český Krumlov, Rožmberk) umgebaut, es entstehen Lust- und Jagdschlösser (Červený Dvůr), ihre Wände verzieren Renaissance-Gemälde und Galerien von Familienporträts und überall tönt Musik. Ähnliche Prozesse verlaufen auch in dem bürgerlichen Milieu. Kirchliche Bauten erfuhren bauliche Änderungen besonders in dem Zeitalter der späten Gotik, und deshalb betrafen sie die Renaissanceumbauten nur am Rande. Das Haupzentrum der Kultur ist wieder Český Krumlov während der Regierung der letzten Rosenberger, Wilhelm und Peter Wok.

Burg Rožmberk nad Vltavou, Luftaufnahme

Das Zeitalter des Barock bedeutet Rückkehr zu Gott und somit auch Erhöhung des Interesses für die sakrale Kunst. Es kommt zu Umbauten, aber auch zum Bau neuer Klöster, Kirchen, Kapellen, Martersäulen und Wallfahrtsorte (Kájov). Kunstwerke, die in der Krumauer Region entstehen, überschreiten jedoch nicht den Durchschnitt des gegenwärtigen Schaffens. Erwähnenswert ist aber die Tätigkeit der Bildhauer Matěj Václav Jäckel und Jan Antonín Zinner. Im Bereich der ländlichen weltlichen Architektur ist der Barock eher eine dekorative Angelegenheit. Seit dem Ende des 18. Jahrhunderts kann man um die ländlichen Pfarrkirchen ein reges Musikleben verznehmen.

Pohoří na Šumavě, Kirche

Seit dem Anfang des 19. Jahrhunderts wird die Krumauer Region sowohl wirtschaftlich, als auch kulturell ein Peripheriegebiet. An der Wende des 18. zum 19. Jahrhundert entwickelte sich hier besonders die Volkskultur auf dem Gebiet des Theaters, bekannt sind vor allem die Passionspiele in Hořice na Šumavě. Die bekannteste literarische Persönlichkeit ist zweifellos Adalbert Stifter, in Horní Planá geboren. Im Bereich der bildenden Kunst ist die Unterglasmalerei typisch. Erwähnen wir auch das Schaffen des Malers Charles Louis Philippot außerhalb von Český Krumlov.

.. Kirche in Pohorská Ves, Interieur mit der Kanzel

Nach der Aussiedlung der deutschen Bürger nach dem Zweiten Weltkrieg sowie auch durch die Liquidierung einiger Institutionen hat das Kulturleben in der Region einen großen Schaden erlitten. Nach dem Jahre 1989 verbessert sich jedoch die Situation wieder.

Kirche in Polná na Šumavě

Weitere Informationen :
Architektur in der Region Český Krumlov
Geschichte der Malerei in der Region Český Krumlov
Geschichte der Bildhauerei in der Region Český Krumlov
Geschichte der Musik in der Region Český Krumlov
Geschichte des Theaters in der Region Český Krumlov
Geschichte des Schriftentums in der Region Český Krumlov
Geschichte der Kultur in der Stadt Český Krumlov

(mko)