Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Horní Strasse

Horní Nr.158

Horní Nr. 158, Gesamtansicht Lokalisierung:
Horní Nr.158

Objektbeschreibung:
Dieses neuzeitliche zweistöckige Reihengebäude ist mit einem queren Satteldach gedeckt. Die Hauptstirnseite in Richtung in die Horní Gasse ist neuklassizistisch. Im Neubau befinden sich die ursprünglichen gotischen Keller.

Bauhistorische Entwicklung:
Der Neubau des heutigen Objektes entstand nach der Demolierung des älteren Objektes im Jahre 1892 an der Stelle des Hauses, dessen Ursprung gotisch war. Das ursprüngliche Objekt war wahrscheinlich zweiflügelig und seit der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zweistöckig. Der Neubau wurde mit der historisierten klassizistischen Stirnseite versehen und in den Jahren 1957 - 62 wurden in seinem Erdgeschoß ein Durchgang und öffentliche Toiletten errichtet. Zu deren Aufhebung kam es bei den Bauherrichtungen in den Jahren 1996 - 1997.

Horní Nr. 158, Gesamtansicht Geschichte der Hausbewohner:
Im letzten Viertel des 16. Jahrhunderts gehörte dieses Haus dem Rosenberger Kochmeister Kašpar Lehmann, den im Jahre 1593 Jan Schnabelreiter ablöste. Seit dem Jahre 1612 treffen wir hier den Koch Šimon Fetzer an, nach dem das Haus im Jahre 1654 Kateřina Fetzerová übernahm. In den sechziger Jahren des 17. Jahrhunderts hatte das Haus Michal Hübl im Besitz und dann seine Gattin Dorota. Im Jahre 1691 zog in das Haus der Tischler Adam Hofman ein, der hier bis zum Jahre 1723 lebte. Nach ihm bewohnte das Haus bis zu den neunziger Jahren des 18. Jahrhunderts die Familie Široký.

Gegenwärtige Nutzung:
Textilverkaufsstelle Hedva, Geschäft mit Musikalien CD shop, MuDr. Fr. Kovařík - Frauenarzt, Wohnungen