Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Na Ostrově

Na ostrově Nr. 86, ehemaliges Stadtzeughaus

Na ostrově Nr.  86, Gesamtansicht Lokalisierung:
Na ostrově Nr. 86, ehemaliges Stadtzeughaus

Objektbeschreibung:
Ein ebenerdiges Gebäude mit hohem, mit Klosterziegeln gedecktem Satteldach (Priependach). An der Stirnseite blieb ein Fragment der Sgraffitochambranen der Fenster erhalten. Der Innenraum ermöglicht einen Durchblick zum Dachstuhl.

Bauhistorische Entwicklung:
Das Gebäude entstand in der Zeit der Renaissance und diente als Stadtzeughaus. Die erste Erwähnung über die Hausexistenz stammt aus dem Jahre 1677.

Bedeutende architektonische Details:
Das Gebäude blieb im ursprünglichen Zustand erhalten, und deshalb stellt es als ganzer Komplex eine wichtige Sehenswürdigkeit dar.

Geschichte der Hausbewohner:
Über die Existenz des Stadtzeughauses, das in der Zeit der Renaissance entstand, erfahren wir im 17. Jahrhundert nur nebenbei. Im Jahre 1677 kaufte die Krumlover Gemeinde einen Stall am Zeughaus von Matyáš Forek, und aus dem Jahre 1681 haben wir eine Nachricht, daß Karel Prombhofer (der Glaser Karel Pramhofer?) den Stall am Zeughaus an einen gewissen Hoch verkaufte. Aus dem Jahre 1774 blieb die Erwähnung erhalten, daß im Zeughaus Stadtkutschen, weitere Gegenstände und auch schwere Feuerwaffen der Artillerie, die in Krumlov lag, aufbewahrt wurden. 1813 wurde das Zeughaus zum Einstallen der Pferde und zur Aufbewahrung von Heu, Stroh und weiteren Sachen genutzt, die der Artillerie und dem Train gehörten. Eine bestimmte Zeit war hier auch ein Kornboden.

Gegenwärtige Nutzung:
Fischerimbiß