Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Na Ostrově

Na ostrově Nr. 87

Na ostrově Nr. 87 Lokalisierung:
Na ostrově Nr. 87

Objektbeschreibung:
Ein erdgeschossiges Gebäude mit drei Fensterachsen und einem Eintritt mit dem unprofilierten Granitgewände in der glatten Stirnseite, mit einem Satteldach. Die Gestaltung enthält flachgedeckte Räume, das Objekt ist nicht unterkellert.

Bauhistorische Entwicklung:
Das Haus wurde wahrscheinlich in der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts aufgebaut. Es wurde als die Stadtschleiferei benutzt, später war es im Besitz der Bürger, die das Drechslergewerbe betrieben haben. Das Objekt wurde im Jahre 1880 mit der minimalen Verwendung von alten Mauern radikal umgebaut.

Bedeutende architektonische Details:
Das Gebäude ist sowohl bildend als auch historisch uninteressant.

Geschichte der Hausbewohner:
Im Jahre 1600 wird an dieser Stelle ein Häuschen auf der Insel unter der Mühle bei dem Gemeindegetreidekasten erwähnt. Unter den Eggenberger entschied der Magistrat, hier die Gemeindeschleiferei neu zu errichten und Filip Halzrawek z Welsu bot sich als der Mieter an. Die Gemeinde verkaufte die Schleiferei damit, daß sie das Recht hat, sie jederzeit zurückzukaufen. Im Jahre 1817 war hier das Bad "Johannesbad" von Anna Paxová. Es existierte wahrscheinlich schon früher, wie aus der Erwähnungen über die Verkäufe der Objekte auf der Insel folgt. Vor der Mitte des 18. Jahrhunderts wird hier der Schleifer František Pax erwähnt, den im Jahre 1750 der Drechsler Josef Pax ablöste. In dieser Familie erbte man das Objekt bis zum Jahre 1818 und nach kurzer Zeit, wo wir uns hier mit anderen Besitzern treffen und wo wahrscheinlich im Jahre 1827 das Wohnhaus entstand, kehrt hierher im Jahre 1834 Václav Pax zurück, der das Haus wenigstens bis zu den vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts im Besitz hatte.

Gegenwärtige Nutzung:
Souvenirs auf der Insel (na Ostrově)

Na strově Nr. 87, Gesamtansicht