Enzyklopädie > Stadt Český Krumlov > Objekte im historischen Teil der Stadt Český Krumlov > Na Ostrově

Na ostrově Nr. 88

Na ostrově Nr. 88, Gesamtansicht Lokalisierung:
Na ostrově Nr. 88

Objektbeschreibung:
Ein einstöckiges Gebäude mit glatter Stirnseite, gedeckt mit einem abgestuften Schindeldach, mit vorgelegten Treppen. Im Erdgeschoß befindet sich der einzige tonnengewölbte Raum mit fünfseitigen Lünetten. Das Gebäude ist klassizistisch, heute nach der Rekonstruktion.

Bauhistorische Entwicklung:
Das Haus entstand wahrscheinlich in der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts, und wurde in den Jahren 1762, 1827 und zu Beginn der neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts (1993) umgebaut.

Geschichte der Hausbewohner:
Ursprünglich stand an dieser Stelle unter dem kleinen Zeughaus wahrscheinlich ein Wirtschaftsgebäude, erwähnt im Jahre 1708 und zukommend wahrscheinlich der Gemeinde. Den Getreidekasten und die Gemeindescheune auf der Insel erwarb der Bäcker Jan Bohut, der sie im Jahre 1750 an Ferdinand Hofsass verkaufte und dieser dann im Jahre 1751 an Antonín Wessnitzer. Von ihm kaufte sie im Jahre 1762 Pavel Peyerl, dessen Familie sie bis zum Jahre 1766 im Besitz hatte. Danach wurde František Schmal der Besitzer und seit dem Jahre 1779 Lorenc Schacherle. Im Jahre 1786 treffen wir hier Vít Krieger an und ein Jahr später František Diebl. Der Sippe Diebl gehörte das Objekt auch in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und das Gerbergewerbe, wovon František Diebl lebte, der hier im Jahre 1827 erwähnt wird, wurde hier wahrscheinlich bis zu den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts betrieben.

Gegenwärtige Nutzung:
Chequepoint - Wechselstube, Puppengeschäft