Enzyklopädie > Persönlichkeiten

Eleonora zu Schwarzenberg

(1812 - 1873) Geborene von Liechtenstein, Adelige

Eleonora heiratete 1830 Johann Adolf II. zu Schwarzenberg. An ihr Aufenthalt im Schloss Český Krumlov in den heutigen Tagen erinnert Appartement der Fürstin Eleonore zu Schwarzenberg, was hetzutage ein Bestandteil der II. Schlossbesichtigungstrasse ist. Zusammen mit ihrem Gatten unternahm sie mehrere Raeisen nach England, wo sie von traditionellen gotischen Sitze des englischen Adelsgeschlecht bezaubert wurde. In der 40er Jahren des 19.Jahrhunderts entschloß sie sich, das Barockschloß Hluboká zu einem repräsentativen Residenzsitz im Stil der englischen Tudorgotik umzubauen. Diese tatkräftige Frau nahm persönlich an den Umbauten des Schlosses von Hluboká teil, denn sie wählte aus den Vorlagen und Katalogen die Verwicklichungen der einzelnen architektonischen Elemente oder richtete die einzelnen Interieure des Schlosses ein. Sie machte sich auch um den Bau der neuen Familiengruft der Schwarzenberger in Třeboň (1873), erbauten am Ufer des Teiches "Svět", verdient.

Schloss Český Krumlov, Kabinett der Fürstin Eleonora, Foto: Libor Sváček

(mj)