Enzyklopädie > Persönlichkeiten

Karel Bonaventura Buquoy

(1571- 1621) Adeliger und kaiserlicher Feldherr

Schon vor seiner Jugend widmete er sich der militärischen Karriere. 1618 wurde er vom Kaiser Mathias von Habsburg beauftragt, das kaiserliche Heer zu befehligen, um den tschechischen Ständeaufstand zu bezwingen. An der Spitze des kaiserlichen Heers stand er auch am 8.November 1620, in der Schlacht am Weißen Berg. Als Entschädigung für militärische Leistungen an der Seite des Kaisers bei Niederlage der tschechischen Stände schenkte ihm 1620 der Kaiser Ferdinand II. von Habsburg die Herrschaften Nové Hrady, Rožmberk und Libějovice. Er starb an Folgen der tödlichen Verletzung bei der Belagerung von Nové Zámky in Ungarn. Seine Wittwe Maria Magdalena übernahm dann die Verwaltung aller Stammherrschaften.

Karel Bonaventura Buquoy

(mj)

Weitere Informationen :
Grafen von Buquoy
Schwanberger