Enzyklopädie > Persönlichkeiten

Josef zu Schwarzenberg

(1769- 1833) Adeliger

Joseph Johann zu Schwarzenberg, Porträt Ebenso wie sein Vater Johann widmete er sich der Verwaltung von Geschlechtsgütern, deshalb nahm er keine bedeutendere Funktion am Kaiserhof an. Er machte sich um die Vollendung des Schwarzenbergischen Schwemmkanals im Böhmerwald verdient. Der Kanal entstand nach den Plänen von Josef Rosenauer und diente der Holzschwemme aus dem Böhmerwald bis Wien. Josef von Schwarzenberg gründete 1802 die Krumauer Linie des Adelsgeschlechtes von Schwarzenberg. In Goldenkron gründete er die Forstschule und in Krumau die Schwarzenberger Wirtschaftsanstalt, in der zukünftige Fürstbeamten ausgebildet wurden. Seine Gemahlin Pauline zu Schwarzenberg, Geborene von Arenberg, kam 1810 in Paris tragisch um das Leben.

(mj)