Enzyklopädie > Region Český Krumlov > Geschichte der Region Český Krumlov > Geschichte der Kultur in der Region Český Krumlov > Architektur in der Region Český Krumlov > Burgen, Schlösser, Klöster und andere Sehenswürdigkeiten in der Region Český Krumlov

Feste Bělá

Lokalisierung:
Die Feste Bělá befindet sich 10 km in der südöstlichen Richtung von der Stadt Kaplice entfernt.

Ursprung der Benennung:
Die Benennung des Dorfes wurde von dem Namen des Bachs Bělá abgeleitet, der in der Nähe des Dorfes fließt. Die deutsche Benennung von Bělá lautet Zirnetschlag, Cirnatwa, also "Čerňatova paseka"(Čerňatas Waldschlag).

Geschichte der Bewohner des Objektes:
Die ersten Besitzer der Feste Bělá werden in den Quellen nicht angegeben, aber schon im Jahre 1412 gehörte Bělá zu den Gütern der Herren von Rosenberg. Ulrich II. von Rosenberg verkaufte im Jahre 1449 den Zins in Bělá an Markéta, die Witwe nach dem Schneider Martin aus Český Krumlov. Im Jahre 1492 kaufte den Herrenhof in Bělá Šavel von Tichá. Im Jahre 1541 wurde das Dorf Bělá nur mit der leeren Feste erwähnt.

Gegenwärtige Nutzung:
Von der Feste Bělá blieb bis zur Gegenwart nichts erhalten.

(mh)